Intervieuw mit dem Solinger Magazine

Das SolingenMagazin | Aktuelles aus Solingen und der Region

von Martina Hörle

SOLINGEN (mh) – Künstlerin Fia Biba entwirft Kraftfarben-Porträts und erstellt damit Aussagen über persönliche Stärken und Möglichkeiten ihrer Kunden. „Ich liebe die Kunst“, sagt die diplomierte Kreativ-Therapeutin. „Doch ich war immer davon überzeugt, dass es mehr geben muss, als nur schöne Bilder zu schaffen. Mit meinen Kraftfarbenbildern gebe ich der Kunst einen Mehrwert.“

Mit Kraftfarbenbildern Mehrwert für die Kunst

Farben wirken gezielt über das Gehirn auf die menschliche Energie und lösen dadurch automatische Reaktionen und ganz unbewusst auch Assoziationen aus. Die Kreativtherapie umfasst psychotherapeutische Behandlungsangebote unter Einbeziehung kreativer Medien mit dem Ziel der Freisetzung von Emotionen. Diese Therapieform hat sich in den verschiedensten Kunstrichtungen etabliert, so beispielsweise in der Bewegungs- und Tanztherapie und ebenso beim bildnerischen Gestalten. Über diesen Weg findet der Mensch den Bezug zu sich selbst.

Die jeweiligen Farben werden durch eine spezielle Kombination von Numerologie, Farbtherapie und Chakrenlehre ermittelt. (Foto: © Fia Biba)
Die jeweiligen Farben werden durch eine spezielle Kombination von Numerologie, Farbtherapie und Chakrenlehre ermittelt. (Foto: © Fia Biba)

Was aber hat es jetzt genau mit Fia Bibas Kraftfarbenbildern auf sich? Schon während des Studiums hatte sie die Wirkung der verschiedenen Farben auf ihre eigene Stimmung beobachtet. „Auf der Kunstakademie lernt man allerdings nur die klassische Farbenlehre“, sagt die Künstlerin. Doch immer wieder spürte sie, dass sich rein intuitiv ausgewählte Farben in besonderer Art und Weise auf ihr Befinden auswirkten. Sie begann, sich verstärkt für die Heilkraft der Farben und die damit verbundenen medizinischen und psychologischen Aspekte zu interessieren.

Wirkung der Farbe auf den Menschen

Farben beeinflussen unser Leben. Ihre Wirkung auf den Menschen wird seit vielen Jahren unter anderem erfolgreich in der Raumgestaltung eingesetzt, sei es in Büros und Geschäftsräumen oder im Klinikbereich. Noch viel länger kennt man die Farbassoziationen in der Blumensprache: Man denke nur an die rote Rose. Flora und Fauna verwenden Farben zur Verständigung.

Die Unikate sind mit den unterschiedlichsten Materialien gestaltet worden. (Foto: © Fia Biba)
Die Unikate sind mit den unterschiedlichsten Materialien gestaltet worden. (Foto: © Fia Biba)

Fia Bibas Porträts sind eine spezielle Kombination aus Numerologie, Farbtherapie und der uralten indischen Chakrenlehre. Aus vielen kleinen Puzzleteilen setzt die Farbenkennerin ein persönliches Kraftbild eines Menschen zusammen. Zu ihr kommen die unterschiedlichsten Kundinnen und Kunden: Hochzeitspare, Geschäftsleute, Eltern mit ihren neu

ugeborenen Kindern, Bürogemeinschaften, Praxisinhaber. Für die Analyse sind sämtliche Vornamen sowie Geburtsname und –datum erforderlich, bei Unternehmen die Firmierung und das Gründungsdatum. Unter Einsatz der verschiedenen Techniken errechnet die Kreativ-Therapeutin, welche Farben jeweils von entscheidender Bedeutung sind.

Das Porträt beinhaltet Sonnenzeichenfarbe, Bestimmungsfarbe und Expressionsfarbe. Daraus erstellt Biba eine detaillierte Ausarbeitung und kreiert auf Wunsch ein ganz persönliches Kraftfarbenbild. Das Material für eine solche Arbeit wählt sie intuitiv. Mal kommt Pastellkreide zum Einsatz, dann wieder Acrylfarbe, gerne in Kombination mit Baumrinde, die sinnbildlich für die Kraft der Natur steht. Muscheln bilden besondere Strukturen, Ölfarbe setzt Akzente. „Das alles sind Aspekte der Farbtherapie“, erläutert die Künstlerin. „Mit welcher Farbe kann man Blockaden lösen? Wie kommt man wieder in die nötige Balance? Welches Medium bringt Emotionen zum Fließen? Wo liegen die persönlichen Stärken?“

Fülle von Einsatzmöglichkeiten

Besonders spannend findet sie es, diese Mittel bewusst einzusetzen, nicht zuletzt für sich selbst. Fehlt es an Motivation oder Energie? Möchte man sich in der eigenen Wohnung gut aufgehoben fühlen? Ist es notwendig, zur Ruhe zu kommen? Es gibt eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten. Ein Bild zu malen sei etwas Schönes, sagt Fia Biba, doch diese Arbeit umfasse eine ganz andere Dimension. „Wenn ich einen Beitrag dazu leisten kann, dass sich Menschen wohl fühlen, Kraft tanken, macht mich das sehr glücklich“, betont die Therapeutin.

Beispiele ihrer Exponate sind auf ihrer Webseite zu finden. Weitere Informationen sowie einen Querschnitt des Angebotes gibt es hier im Flyer. Für persönliche Gespräche steht die Künstlerin gerne samstags von 11 – 14 Uhr in der city-art-Galerie E1 (Clemens-Galerien) zur Verfügung.